Ernte

Wir führen Ernten durch bzw. arbeiten mit erfahrenen Lohnunternehmern auf diesem Sektor zusammen.

Aktueller Hinweis: bedingt durch das Überangebot an Hackschnitzeln (Waldsterben) führen wir im Winter 2020/2021 keinen Erntezug durch.

Kurzer Umtrieb - Erntezug

Aufgrund unserer seit 2012 regelmäßig durchgeführten Erntezüge kennen wir die verfügbare Technik (Wimatec, New Holland), die technischen Grenzen und können Ihnen in einem Erstgespräch die wichtigsten Fakten nennen. Ziel des Erntezuges ist es, die Anfahrtskosten für Erntetechnik niedrig zu halten und Sie bei der Organisation einer effizienten Erntekette zu unterstützen.

Mittlerer Umtrieb

Unserer Erfahrung nach sollte, zumindest auf größeren Flächen, die Ernte im mittleren Umtrieb mit sogenannten Fäller-Bündlern / Fällgreifern / ggf. auch kleinen Harvestern durchgeführt werden, wie sie bei der Heckenpflege bzw. Durchforstung eingesetzt werden.

Wichtig ist hier die Erfahrung des Lohnunternehmens und technisch die Sammelfunktion am Erntekopf, um eine effiziente Ernte zu gewähren.

Sie wollen Ihren Energiewald ernten? Haben Fragen zur Technik oder sind Lohnunternehmer in diesem Bereich? Sprechen Sie uns an.

Vermarktung

Ernte-Hackschnitzelhaufen

Spätestens wenn die Ernte Ihres Energiewalds ansteht, sollten Sie wissen, wohin Ihr Holz verkauft wird. Ernte, Logistik und Vermarktung sehen wir als Einheit, die zusammengehören.

Wir sind in diversen Regionen Deutschlands aktiv und kennen die Bedürfnisse und Fragen der Abnehmer. Aktuelle Vorrangregionen:

  • Allgäu (BY)
  • Oberbayern (BY)
  • Mittelfranken (BY)
  • Oberschwaben (BW)
  • Werra-Meißner Kreis (Nordhessen)