Pflanzgut

Bei Agroforst & KUP hängt viel von der Wahl des geeigneten Baums, der Auswahl der Sorte ab. Die klimatischen Bedingungen und der Boden am Standort sind dabei das eine. Ebenso wichtig ist das Produktionsziel. Denn je nach Anbauverfahren & Umtriebszeit gibt es einiges zu beachten. 

 

Gerne beraten wir Sie bei der Wahl der richtigen Sorte und des Pflanzguts wie der Länge der Stecklinge oder Pflanzrute. Nutzen Sie unsere Erfahrung aus dem Anbau von Agroforst & KUP auf über 1.000 Standorten deutschlandweit.

Pappelsorten in Bioqualität

Die meisten Pappelsorten bieten wir auch in biozertifizierter Qualität an (Bioland: DE-ÖKO-006). Sie werden von der WALD21 Ökoland UG auf unseren Flächen in Uffenheim produziert und vermarktet.

Baumschule (konventionell & Bio)

Mit unserer Pappel-Baumschule haben wir uns speziell auf die Anforderungen bei der Anlage von Agroforst & Kurzumtriebsplantagen eingerichtet und verfügen neben umfassendem Know-how auch über die spezielle Pflanztechnik. Aktuell haben wir 13 verschiedene Pappelsorten.

Alle nachgebauten Pappelsorten sind  Forstvermehrungsgutgesetz (FoVG) zertifiziert Bei den angebauten Weide und Pappel verfügen wir über eine Auswahl der erfolgreichsten und von den Saatgutstellen empfohlenen Sorten. Unser Sortiment umfaßt Stecklinge und Pflanzruten  (Länge je nach Erfordernis).

Bei den angebauten Bäumen Weide und Pappel verfügen wir über eine Auswahl der erfolgreichsten und von den Saatgutstellen empfohlenen Sorten.

Pappel

Alle 13 Pappelsorten, die wir im Programm haben, sind forstlich geprüft und zugelassen (FoVG) und wurden vor der Zulassung in mehreren langjährigen Feldversuchen unter hiesigen Bedingungen getestet!

Wir empfehlen immer, mehrere Sorten zu pflanzen! Denn neben der reinen Ertragserwartung ist auch die ökologische Vielfalt und Ertragssicherheit unserer Ansicht nach ein sehr wichtiger Aspekt bei der Sortenwahl. Sie wollen ja die nächsten 25 – 30 Jahre den Spaß an Ihrer Agroforstfläche & KUP behalten.

Auf Grund dessen haben wir – je nach Standort und Anbauverfahren  – ein umfangreiches Sortiment an 13 verschiedenen Pappelsorten in Form von unterschiedlich langen Stecklingen und Pflanzruten bei  uns im Angebot:

Max-Sorten
Die Max 1, 3 und 4 sind die bis dato am häufigsten verwendeten Pappelsorten auf KUPs in Deutschland. Sie überzeugen mit sehr guten Anwuchsquoten, hohen Zuwächsen und Toleranz bei Trockenheit. Im Vergleich zu den unten genannten Sorten sind die Max-Pappeln anfälliger bei Wind und werden auch vom Pappelblatt- / Weidenblattkäfer eher angenommen. Max-Sorten eignen sich auf trockenen Standorten und Energiewaldanbau.
Matrix-Sorten
Die Pappelsorten Matrix 11, 24 und 49 werden von uns  seit 2011 nachgebaut.. Die Zuwächse auf den meisten der von uns angelegten Flächen bestätigen die sehr hohen Ertragserwartungen aus den Versuchsergebnissen (Download NWFVA). Die Matrix-Sorten bilden sehr große Blätter und einen entsprechend dickeren Stamm aus. Sie sind aber trotz gegenteiligem ersten Eindruck sehr stabil bei Wind. die Trocken-  / Standorttoleranz ist anfänglich niedriger  als bei den Max-Sorten. Matrix-Pappeln eignen sich ideal für Agroforst, Kombi-KUP und Energiewaldanbau
Hybrid 275/NE42
Der Hybrid ist eine ältere Pappelsorte. Das Wachstum in den ersten beiden Jahren liegt unter dem der Mäxe. Spätestens ab dem dritten Jahr legt der Hybrid dann kräftig zu und erzielt bei der Ernte oft höhere Erträge als die Standardsorte Max. Die Trockentoleranz ist nicht so hoch; dafür gilt der Hybrid  275 aber als weniger wind- / schneebruchanfällig. Der Anbau des Hybrid 275 wird bei einigermaßen guter Wasserversorgung und in höheren Lagen empfohlen. Diese Pappelsorte eignet sich ideal für Agroforst, Kombi-KUP und im Energiewaldanbau. 

Fritzi Pauley
Der Fritzi  Pauley ist eine der ältesten Pappelsorten für KUP und ein absoluter Spätstarter. Aufgrund einer etwas niedrigeren Anwuchsquote und langsamerem Jugendwachstum fiel diese Sorte auf Versuchsflächen erst nach einigen Jahren auf. Fritzi Pauley erhält von der ASP-Teisendorf mittlerweile die höchste  Empfehlungsstufe, zurecht wie wir meinen. Die Sorte eignet sich auf gut wasserversorgten Standorten und ausschließlich bei längeren Umtriebszeiten.
Weitere Sorten
Ebenfalls im Angebot haben wir z.B. Androscoggin, FastWOOD, Trichobel sowie weitere Sorten – auf Anfrage.

 

Die einjährigen Ruten / Stecklinge werden in unseren Baumschulflächen im Winter geerntet und bis zur Auslieferung im Kühlhaus gelagert. Die Auslieferung erfolgt zeitnah zum gewünschten Pflanztermin im Frühjahr.

Hier ein Auszug aus unserer Preisliste für kurze Steckhölzer:

Anzahl Stecklinge
Preis pro Pappelsteckling (Max, H275)
Preis pro Pappelsteckling (MATRIX)
100 – 500
0,22 EUR
0,25 EUR
501 – 1.000
0,21 EUR
0,24 EUR
über 1.000
auf Anfrage
auf Anfrage

Wir liefern auch kleine Mengen oder „Probierpäckchen“ mit unterschiedlichen Sorten zum Ausprobieren und erste Erfahrungen sammeln.

Weide

Unser Angebot umfasst die langjährig bewährten so genannten „Schwedischen Sorten“. Diese speziell gezüchteten Hochleistungssorten unterliegen dem Lizenzschutz der schwedischen Firma SalixEnergi. Unsere Auswahl:

  • Tora
  • Inger
  • Tordis
  • Sven
  • Gudrun
  • und andere

Download: Sortenbeschreibung Weide